Kurt Rosenwinkel

guitar | Vereinigte Staaten
Live Artist

Der aus Philadelphia stammende Wahl-Berliner Gitarrist Kurt Rosenwinkel gehört zu den prägendsten und einflussreichsten Vorbildern für die aktuelle Jazzgitarristen-Generation weltweit – aufgrund seines virtuosen Spiels, und weil er das moderne Jazz-Gitarren-Vokabular erfolgreich um Einflüsse aus Rock und Hip-Hop bereichert hat.

Mit „Angels Around“ kehrt Kurt Rosenwinkel zum Trioformat zurück, welches mit dem „Kurt Rosenwinkel Standards Trio - Reflections“ 2009 einen wichtigen Teil seiner Popularität begründete. Und es holt Kurt Rosenwinkels prägende Erfahrungen im Zusammenspiel mit legendären Jazz-Innovatoren wie Joe Henderson, Paul Motian und Gary Burton ins Hier und Jetzt. Ganz im Sinne dieser, wagen Kurt Rosenwinkel, Greg Hutchinson und Dario Deidda einen Sprung in die Tiefen es sich ständig weiterentwickelnden Jazz-Standard-Kanons. Kurt Rosenwinkel zählt zu den unverwechselbaren, kreativen Stimmen der aktuellen Musik. Seine Genre-übergreifende Ästhetik und der Fundus seiner Eigenkompositionen haben eine ganze Generation von Musiker*innen und Zuhörer*innen inspiriert und geprägt.
Gregory „Hutch“ Hutchinson, Motor des Trios, zählt zu den renommiertesten Schlagzeugern seiner Generation. Seine Beziehung zu Kurt Rosenwinkel reicht zurück bis in die New Yorker Jazzszene der 90er Jahre, eine fruchtbare und grenzenlos kreative Zeit, in der sich viele der heutigen Jazz-Stars entwickelten. Der italienische Bassist Dario Deidda ist neben zwei Alben unter eigenem Namen auf über 60 Aufnahmen als Sideman zu hören. Was Dario Deidda auszeichnet, ist seine Verbindung von Einflüssen des akustischen und elektrischen, sowie des traditionellen und modernen Jazz. Das perfekte Bass-Gegenstück zu Rosenwinkels Ansatz auf der Gitarre.

„Rosenwinkel gehört inzwischen genauso zu den unverwechselbaren Gitarristen moderner Schule, wie Pat Metheny oder Bill Frisell.” JazzTimes USA

Photo credit: Renato Nunes

Dario Deidda (bass), Greg Hutchinson (drums), Kurt Rosenwinkel (guitar)

Im Winter 2016 gründete Kurt Rosenwinkel in Berlin das unabhängige Musiklabel Heartcore Records, auf dem 2017 auch sein elftes, selbst produziertes Album "Caipi" erschien. Die Caipi Band des Jazzgitarrenvirtuosen Kurt Rosenwinkel ist eine Feier brasilianischer Musik, die seit einem Jahrzehnt im Entstehen ist. In dieser Band spielt der Künstler nicht nur Gitarre, sondern singt auch zum ersten Mal. An seiner Seite ein fantastisches Team von Musikern, darunter ein weiteres Supertalent an der Gitarre, Pedro Martins. Rosenwinkel lernte den in Brasilien geborenen Pedro Martins beim Montreux Jazz Competition 2015 kennen, bei dem der jüngere Musiker zum besten E-Gitarristen gekürt wurde. Kurt Rosenwinkel und Pedro Martins touren seitdem zusammen auf der ganzen Welt. Im September 2019 trat die Band beim renommierten Crossroads Guitar Festival von Eric Clapton auf. Caipi kann berauschend sein - und nicht nur das Getränk. Im Herbst 2021 haben Kurt Rosenwinkel und Pedro Martins mit der DR Bigband in Dänemark aufgetreten.

Pedro Martins (guitar, voice), Kurt Rosenwinkel (guitar), Olivia Trummer (piano)

Kurt Rosenwinkel will release in 2022 his first quartet album since 2012’s Star of Jupiter. The artist has assembled a stellar band which includes pianist Aaron Parks, bassist Eric Revis, and the dynamic young drummer and fellow Philadelphia native, Justin Faulkner.

„Mr. Rosenwinkel (…) has always been a jazz guitarist of glowing lyricism and graceful exposition, with a technique that can form streamlined contours out of even the gnarliest convolutions. His aesthetic compass hasn’t really changed since the release of his major-label debut, “Enemies of Energy” (…). But as Mr. Rosenwinkel has grown in stature, becoming a lodestar within the modern jazz conservatory, he has kept renewing the challenge, diversifying his repertory or concept or personnel.“
- New York Times

Justin Faulkner (drums), Aaron Parks (piano), Eric Revis (drums), Kurt Rosenwinkel (guitar)

Dieses einzigartige Programm vereint zwei großartige Projekte im Bereich der Tastenmusik: eine Jazzgitarrenlegende, die sein Repertoire am Klavier vorführt, und ein Jazzquartett, das die Musik von Frédéric Chopin (1810-1849) spielt.

Kurt Rosenwinkel wird als einer der besten Jazzgitarristen seiner Generation gefeiert, aber viele wissen vielleicht nicht, dass er auch ein versierter Pianist ist. Kurt Rosenwinkel Plays Piano ist ein Album mit Originalkompositionen, die der Künstler auf dem Klavier geschrieben und gespielt hat. Einige Songs wurden bereits aufgenommen und aufgeführt und werden Fans von Kurts Musik bekannt sein. Die Zuhörer erhalten einen Einblick in Kurt Rosenwinkels langjährige Beziehung zum Klavier sowie seltene Einblicke in seinen forschenden kompositorischen Geist.

Frédéric Chopin hatte sich ausschließlich dem Klavier gewidmet. In diesem Projekt werden Chopins Lieder in einer klassischen Jazzquartettbesetzung gespielt. Alle Lieder wurden vom Schweizer Pianisten Jean-Paul Brodbeck arrangiert. Rosenwinkel und Brodbeck werden von meisterhaften europäischen Musikern begleitet: Dem Bassisten Lukas Traxel und dem Schlagzeuger Jorge Rossy. Die vier Musiker verbinden die Dynamik einer klassischen Interpretation mit der rhythmischen Erfahrung eines modernen Quartetts.

Jean-Paul Brodbeck (piano), Kurt Rosenwinkel (guitar), Jorge Rossy (drums), Lukas Traxel (bass)

06.03.2022 DE - Essen // Grillo Theater Kurt Rosenwinkel | Trio
17.03.2022 NO - Oslo // Viktoria Nasjonal Jazzscene Kurt Rosenwinkel | Trio
18.03.2022 SE - Stockholm // Fasching Kurt Rosenwinkel | Trio
19.03.2022 SE - Göteborg // Nefertiti Jazz Club Kurt Rosenwinkel | Trio
20.03.2022 SE - Helsingborg // Helsingborg Guitarfestival Kurt Rosenwinkel | Trio
30.03.2022 GB - London // The Jazz Cafe Kurt Rosenwinkel | Trio
25.06.2022 PT - Barreiro // Jazz no Parque Kurt Rosenwinkel | Trio